Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
21. Januar 2012 6 21 /01 /Januar /2012 15:42

Ich erinnere mich, als wäre es gestern gewesen und ich weiß auch noch, welches Nachthemd ich damals, vor 22 Jahren in dieser unsäglichen Nacht trug. Sie hatte mir ein paar Stunden vorher das erste Mal zugelächelt und es ist dieses unschuldige Lächeln, welches sich wie ein Mal in mich eingebrannt hatte. Die Ärzte hatten noch wenige Tage vorher gesagt, dass sie sich so gut gemacht hätte. Und dann, dann lag sie auf einmal tot in ihrem Bett.

Dieser Verlust meiner Tochter vor22 Jahren lähmt mich jedes Jahr mehr und jedes Jahr wird dieses unsägliche Schuldgefühl, dass ich doch als Mutter etwas hätte ändern, ahnen, tun müssen, größer und falle ungebremst, spätestestens nach den Weihnachtsfeiertagen in ein Loch. Ich bin dann unfähig einen längeren klaren, zusammenhängenden Gedanken zu fassen und diesen dann vielleicht auch noch ausführlich zu schreiben. Es geht nicht vorbei! Auch wenn man es sich so sehr wünscht und man betet, dass der Moment kommt, dass man daran nicht unablässig denken muss.

Vielleicht ist es deshalb ungleich schwerer, da meine beiden "Großen" so wunderbarg Menschen sind und ich eigentlich in diesem Duo den dritten Musketier vermisse. Aber ich weiß es nicht, es ist ja auch so, dass man nie weiß, was wäre wenn. Will ich auch gar nicht. Es tut nur so weh.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Stephanie - in Familie
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von Stephanie
  • Blog von Stephanie
  • : Gedanken einer dicken Frau.. über das was ihr durch den Kopf geht, was so in der großen und in ihrer kleinen Welt so passiert.
  • Kontakt

Profil

  • Stephanie
  • Landschaftsarchitekturstudentin mit einem Hang zum Übergewicht!
 Aber jetzt wird alles besser! Ich laufe den Pfunden davon!
  • Landschaftsarchitekturstudentin mit einem Hang zum Übergewicht! Aber jetzt wird alles besser! Ich laufe den Pfunden davon!