Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
27. Juni 2011 1 27 /06 /Juni /2011 08:24

Schreibblockade.

Es ist wie verhext, man möchte etwas mitteilen, aber irgendwie kommt es sperrig und hölzern aus einem heraus. So geht es mir seit ein paar Tagen.Wie weggeblasen die Leichtigkeit, mit der ich meinen vorlauten Fingern die Worte  entlocken kann,sie manches Mal zügeln muss und einfach so schreibe, wie ich eben rede.(Erschwerend kommthinzu,dass meine Tastatur die Leerstellungstaste blockiert,so dass ich oft wieder zurücktappern muss und die Lust und Freude mir entgültig vergeht.) Wie schon geschrieben, es ist wie verhext!

Dabei hatte ich allen Grund zur Freude und so schöne Stunden verlebt.. Aber..es ist manchmal nicht so einfach!

Noch ein Versuch!

Am vergangenen Freitag...

Diebereits traditionellen Demminer Sommerkonzerte begannen mit einem Chorkonzert in Wotenick.

kb_2011_06.jpg

 

Aus:Kirchenbote Demmin 06/07.2011

Da ich nun Chormusik nicht nur großartig finde, wenn ich sie selber singe, sondern oder eigentlich noch viel großartiger, wenn ich mich damit berieseln lassen kann, freue ich mich immer wieder auf eine Gelegenheit anderen Chören bei ihrer Arbeit zuzuhören. Der Chor aus Nordnorwegen hatte kein übliches weichgespültes Programm, sondern überraschte mit ungewöhnlich dissonanter Chormusik. Die Stimmen ließen den Kirchenraum zu einer sphärischen Dimension werden. Soli wechselten sich mit teils kraftvoller, teils fast säuselnder Musik ab und obwohl, oder vielleict gerade deshalb, weil es eben so ganz andere Musik war, als man bei uns üblicherweise zu hören bekommt, waren die rund 60 Besucher in der kleinen Kirche restlos begeistert. Das mag an der Musik diverser norwegischer Komponisten und auch Benjamin Brittens gelegen haben, aber einen nicht unerheblichen Teil war es der Verdienst, des wunderbaren Chores.

Im Anschluss gab es noch einen kleinen Imbiss und ein Glas Wein! Es war ein gelungener Abend. Ich packte meinen mir zugedachten Tenor ein und ab ging es nach Hause. Der junge Mann (Andreas knapp 19 und gerade fertig mit seinem Abitur) überraschte mich am kommenden Morgen mit seiner wunderbaren Klarheit, mit dem was er dachte und sagte und so fuhr ich ihn um die Mittagszeit ein wenig traurig, dass der Aufenthalt nur so kurz war zum Bahnhof. Takk for flott besøk!

Bereits am gleichen Abend sollte dann das zweite Konzert, dieses Mal in der Taufkapelle stattfinden. Der Titel "Balance aus Stille und Musik" ließ an Meditationsmusik erinnern und so war es nicht ganz erstaunlich, dass zu dem Konzert des Gitarristen Savio Rego nur so wenig Zuschauer kamen. Die dann aber kamen, erwarteten augenscheinlich ein etwas anderes Programm, als dann letzendlich geboten wurde. Der aus Indien stammendene, in den USA aufgewachsene und nun in Potsdam lebende Musiker präsentierte eigene melancholische Liebeslieder, die er mit einer wunderbar samtigen Stimme sang. lHier eine kleine Kostprobe!

Die Gitarre untermalte die Lieder, die ein wenig an Eric Clapton erinnern und seine Frau sang dezent als background. Man merkte den pommerschen Besuchern an, dass sie ein wenig überrascht waren und so hielt sich der Applaus leider sehr in Grenzen. (Begeisterung ist etwas anderes!) Sicher wären mehr gekommen, wenn das Programm einen etwas trefferenden Titel gehabt hätte. So war es ein wunderbares Konzert, welches zu wenig Besucher hatte.

Im Anschluss kamen die beiden Musiker zu uns und bei einem sehr unterhaltsamen Abendessen bis Nachts um 12 Uhr kamen wir uns menschlich nah.

Danke für euren Besuch und kommt einmal wieder.

 

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen von aufräumen, Steuern und Pool aufbauen.. denn es soll ja nun Sommer werden!

Ich bin gewappnet!

Unterschrift1-Kopie-1

 

PS: Die Deutschen Frauen haben gestern 2:1 gegen Kanada gewonnen! Herzlichen Glückwunsch!

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von Stephanie
  • Blog von Stephanie
  • : Gedanken einer dicken Frau.. über das was ihr durch den Kopf geht, was so in der großen und in ihrer kleinen Welt so passiert.
  • Kontakt

Profil

  • Stephanie
  • Landschaftsarchitekturstudentin mit einem Hang zum Übergewicht!
 Aber jetzt wird alles besser! Ich laufe den Pfunden davon!
  • Landschaftsarchitekturstudentin mit einem Hang zum Übergewicht! Aber jetzt wird alles besser! Ich laufe den Pfunden davon!