Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
29. September 2008 1 29 /09 /September /2008 15:58
in die Kreativlosigkeit....

Seit Wochen weiß ich schon um den Termin am kommenden Dienstag, bei dem der Plan für das neue Grabfeld auf dem Friedhof vorgestellt werden soll. Nun sind Wissen und Ausführen häufig zwei ganz unterschiedliche Dinge. So eben auch bei mir. Ich verschob das Arbeiten an dem Plan von einem Tag auf den anderen.. hatte immer viel zu viel und vor allem andere Dingen um die Ohren.. aber nun brennt es an allen Ecken und Enden und die nächsten Termine stehen auch schon wieder an.. Kurz und gut, ich nahm mir heute "frei" um mich nur dem Plan zu widmen....

Aber natürlich erst, nachdem ich mit Ramona und dem Hund eine Runde gelaufen bin.. Ramona kam nur nicht.. auf meinem Handy sah ich die Mailbox.. Ramona hatte angerufen.. Da ich nun annahm es sei etwas passiert, walkte ich durch den strahlenden, aber eisigen Morgen in Richtung Deven... Ramona war natürlich nichts passiert, nur ein Kirchentermin war dazwischen gekommen.. nun gut.. ich nach Hause.. mit der Zusage, wenn ich dann am Mittag mit dem Plan soweit fertig wäre, mit ihr einen kleinen Lauf zu machen. Nach Hause.. erfrischt und voller Tatendrang weckte ich mein krankes, kleines, großes Kind um mit ihm die wichtigen Sachen für das Internat zu besorgen.. noch zur Apotheke und da hin und dorthin.. bis ich um 10 Uhr dann endlich zu Hause landete.. und noch immer keinen Strich gezeichnet hatte..

Kein Problem.. fangen wir gleich an.. erst die M&M's füttern.. den Hund tätscheln.. die Emails checken.. und mit Grausen feststellen, dass es schon halb 11 Uhr war. Der Morgen war futsch.. Na super.. Da ich unter Druck aber am besten arbeiten kann.. (denke ich jedenfalls immer!) muss das jetzt echt nur so flutschen.. flutschte aber nicht.. es zog sich wie Kaugummi.. der Plan wurde immer seltsamer und ich immer kreativloser.  Übermorgen soll ich zu Matthias um die 3D-Animation zu machen.. Ohne technischen Plan, wird das aber schon ein wenig schwierig. Ich riss mich nun ehrlich am Riemen. sperrte Hund, Katzen und Kind in ein Zimmer.. stellte mein Telefon leise und arbeitet wie eine Besessene 2 Stunden lang.. Dann kam Ramona zum versprochenen Lauf. Ich war froh meinen Kopf ein wenig frei zu bekommen .. mir über einige Details klar zu werden... und eben diesen schönen Herbsttag zu erleben. Um 13 Uhr gab es Mittag.. und danach konnte ich wunderbarer Weise den Plan auch zu einem guten Abschluss bringen..

Vielleicht arbeite ich ja doch unter Druck am Besten... ;-)




Jetzt ist es fast 17 Uhr und mein "freier" Tag ist schon seit Stunden vorbei.....(So kann es gehen, wenn man sich verzettelt!)


Nachricht des Tages

Müsste eigentlich heißen..
"Hurra der Plan steht!"
Da aber in der Welt doch noch so viel Großartigeres passiert,
ist das eben die Randnotiz des Tages.

Die Nachricht des Tages..
Heute wurden, nach 10 Tagen die in Ägypten entführten Geiseln,
mittels einer Militäraktion befreit worden.
Dabei wurden angebliche mehrere Kidnapper erschossen.
Den Geiseln soll es den Umständen entsprechend gut gehen.



Repost 0
Published by Stephanie - in Praktikum
Kommentiere diesen Post
28. September 2008 7 28 /09 /September /2008 19:37
Heute waren Robinson und Freitag bei mir zu Besuch..
Eigentlich heißen sie ja nicht so, aber sie wissen schon warum...
Chrischi und ihr Mann machen Urlaub auf Usedom und scheuten weder Kilometer, noch Landschaft, noch Blitzer um mich zu besuchen. Es wurde ein wunderbarer Tag. Beide verliebten sich in die nervenden M&M's.. denn wenn sie nicht schreien, dann sind sie wirklich niedlich.. (Nicht Robinson und Freitag! sondern die Katzen!)



Katzen von Heute!

Wir aßen schön zu Mittag und verplauderten den gesamten Nachmittag. Eine kleine Runde durchs Gelände war auch dabei, damit sie sehen wie wir so wohnen.


Am Samstag hatten wir die 7. Demminer Orgeltage. Auf dem Programm steht immer ein festliches Konzert und ein "Orgelschmaus" für den ein paar Leute sich verantwortlich fühlen. Dieses Mal klappte es mit den helfenden Händen nicht ganz so vorbildlich und so saßen wir um 12 Uhr nur zu dritt da und kochten, brieten, schmierten Brote, wuschen Obst, putzen und schmückten die Kirche. Nebenbei versuchten wir kleinere Katastrophen wie ein fehlendes Taufbecken (für eine Taufe!), eine angebrannte Suppe, oder eine noch zu fegende Kirche zu beheben. Am Schluss stand das Buffet für 100 Personen und der Abwasch wurde auch noch schnell erledigt. Ich war ganz schön müde hinterher.. aber das muss wohl so sein!

Wie immer begeisterte mich die warme ausdrucksstarke Stimmung, die die Altistin Annerose Kleiminger mit ihrem Timbre hervorbringt. Ich freue mich schon sehr auf das Weihnachtsoratorium.

Annerose Kleiminger

Heute morgen sangen wir im Festgottesdienst noch einmal die Bachkantate 148. Anders als in Neubrandenburg kam hier in der Kirche eine sehr intensive Stimmung auf. Es mag sicher an der Nähe zum Orchester liegen (Ich stand unmittelbar neben der Solotrompete), und auch an der Nähe innerhalb des Chores liegen. Auf alle Fälle bekam ich einige Male eine Gänsehaut.

Die Nachricht des Tages

Die CSU verliert bei der Landtagswahl in Bayern mehr als 17%
und damit die absolute Mehrheit im Landtag!

Danke an die mutigen Bayern, die sich
gegen bequeme Traditionen und für
den Versuch eines demokratischen Umdenkens versucht haben!



Der Mann des Tages

Haile Gebrsellassie
er läuft, wie angekündigt einen neuen Weltrekord.
Er unterbietet den alten um 27 Sekunden!
Das nenne ich einmal Maßarbeit!

Herzlichen Glückwunsch!





Repost 0
Published by Stephanie - in Alltagsgeschäft
Kommentiere diesen Post
26. September 2008 5 26 /09 /September /2008 21:33
vor nächster Woche. Und dem unguten Gefühl, dass ich den Marathon nicht durchhalten werde. Ich hasse es zu versagen. Besonders, wenn da Menschen mitlaufen, die bald doppelt so alt sind wie ich. Die Frage, ob das Training, welches dann doch vielleicht keines ist, reicht.

Heute habe ich mir bei einem bekannten Diskounter noch ein paar Laufuntensilien zugelegt. Außerdem kam mein T-Shirt. Das ist aber so winzig, dass ich es echt nicht beim Laufen anziehen kann, sondern nur kurz danach... Aber der Druck ist sehr schön geworden.

Ansonsten war heute wieder putzen in der Kirche angesagt und ich bin meine große Hunderunde gelaufen.

Achja.. und dann habe ich die leckeren Rouladen für die liebe Chrischi gebraten.. mal sehen ob es ihr auch schmeckt!

Nachricht des Tages

Bei einem Interview, gab der äthiopische
Ausnahmeläufer Haile Gebreselassie bekannt,
dass er am kommenden Sonntag beim Berlin-Marathon
seinen eigenen Weltrekord von
2:04:06 unterbieten möchte!



Ich wäre froh, wenn ich in 2 Stunden 15 Kilometer laufen würde!

So unterschiedlich sind die Ansprüche!
Repost 0
Published by Stephanie - in Laufen
Kommentiere diesen Post
25. September 2008 4 25 /09 /September /2008 21:33
lieber 11 ha Unkraut jäten oder 70 Kirchenbänke abseifen..

Diese Frage stelte sich heute nicht, da ich zum Kircheputzen abkommandiert  wurde. Um halb 8 Uhr stand ich Putzlappen bei Fuß im Kirchenbüro und freute mich sehr, dass Ramona und Gudrun sich zu so niedrigen Arbeiten herab ließen. Weiter war erfreulich, dass der Organist Kurt Lüders zu unserer Unterhaltung aufspielte. (War natürlich nicht so gedacht, aber wir wollten die Wahrheit, dass er eben üben musste, nicht realisieren!)



Weniger schön war der Umstand, dass wir nur so wenig Zeit hatten diese heiligen Hallen zu säubern, weil um 11 Uhr ein Orgelsymposion stattfand. Also schalteten wir den Turbo an und schafften wenigstens die Bänke in der Zeit. Danach begrüßten wir die Orgelbauer und Organisten aus der ganzen Welt

und lauschten den schönen Klängen, der beeindruckenden Bcuhholz-Grüneberg-Orgel. Im Anschluss gab es Kaffee und Kekse und ich verkaufte CD's und Infomaterial an die interessierten Besucher.


Den daraus resultierenden Abwasch vergessen wir besser hier zu erwähnen.
Noch kurz auf den Friedhof und dann nach Hause. Um 16 Uhr meine schöne 8,7 Km Hunderunde. Dann zum einkaufen. Für 30 Leute Gulaschsuppe kochen, heißt 2 Kilo Zwiebeln schälen, 6 Kilo Gemüse vorbereiten und einen riesigen  10 Liter Topf zu Hause haben. Außerdem sollte man für die Vorbereitungen wenigstens 1 1/2 Stunden einplanen. Jetzt ist Feierabend. Die Pläne für den Friedhof sind immer noch nicht angefangen, und ich habe ein schlechtes Gewissen. Bügeln müsste ich auch noch.. und es ist schon viertel vor 10 Uhr.

Nachricht des Tages

Nachdem ich die EU-Kommissionen häufig für eine
Ansammlung von Weicheiern gehalten habe, wurde ich heute sehr
positiv überrascht.
Gegen die fast überirdisch scheinende Übermacht der Automobilindustrie,
setze sich die EU mit ihrer Vorderung nach einer
Deckelung des CO2-Ausstosses auf 120 Gramm pro Kilometer durch.

Bravo!
Ein Schritt in die richtige Richtung, denn nun sind
die Firmen gezwungen sich zu bewegen!
Repost 0
Published by Stephanie - in Praktikum
Kommentiere diesen Post
24. September 2008 3 24 /09 /September /2008 22:55
Seit einigen Tagen ziept und zwackt es in meinen Beinen, meinem Po und meinen Armen. Ich denke, dass ich zu wenig Eiweiß esse, aber ich bekomme nicht so recht die Kurve. Dadurch, dass ich meine Medikamente nicht regelmäßig genommen habe, zeigt meine Waage gut 2 Kilo mehr an. Aber ich weiß ja, dass sich das wieder relativiert, sobald ich wieder konsequenter damit bin.

Nach der Arbeit telefonierte ich mit Chrischi.. sie kommt am Sonntag zum Mittagessen. Ich freue mich sehr darüber. Dem obligaten Mittagsschlaf von 3 bis 3:45 Uhr walkte ich eine Runde mit Ramona.. Nach einer kurzen Verschnaufspause, in der ich die Zwillinge fütterte, ging es zum Lauftreff.. inzwischen sind wir schon 11 die Walken und Laufen. Das Grüppchen wird immer interessanter und man findet immer wieder gute Gespräche. (Solange der Berg nicht zu steil wird... was bei uns Flachländlern nicht allzu viel bedeutet!)

Anschließend bin ich mit Ramona noch zur Kirche gefahren, um zu schauen ob der französische Organist Kurt Lüders schon abgeholt werden wollte..

Tja und seit 3 Stunden bastel ich an der Geschenkverpackung für meinen Bruder und Frau zur silbernen Hochzeit.

Da mein Bruder aber ab und an mal auf meinem Blog stöbert, werde ich einen Teufel tun und jetzt schon ein Bild einzustellen.. Also Gemeinde, nur Geduld!

Nachricht des Tages

Heute mal wieder Sport!

Der BVB wirft Hertha BSC aus dem Pokal.
Als ehemalige Berlinerin schmerzt mich das natürlich,
aber da ich ein großer Jürgen Klopp Fan bin, freue ich mich für ihn,
besonders, da er in der letzten Zeit viel Schelte einstecken musste!
Repost 0
Published by Stephanie - in Laufen
Kommentiere diesen Post
23. September 2008 2 23 /09 /September /2008 21:51
Seit rund 48 Stunden regnet es... nicht doll, aber unaufhörlich. Ich laufe und arbeite gerne im Regen, so auch heute. Meine Zeit auf dem Friedhof durfte ich etwas abkürzen, weil ich nach 6 Stunden aussah wie ein Ferkel. Die gewonnene Stunde verbrachte ich am Rechner, um die leidigen Rechnungen zu überweisen. Nach einem kurzen Mittagsschläfchen lief ich kurz vor 16 Uhr Ramona entgegen, mit der ich mich zu einem kleinen 'Lauf verabredet hatte. Es war schön, dass auch Henry dabei war. Ziemlich flott liefen wir los. Mir ging es, im Gegensatz zum Tag vorher sehr gut und ich hatte den Vorsatz so um 6 Kilometer zu laufen.. wir liefen schnell unser Hunderunde, als Henry noch eine extra Schleife einlegen wollte.. so wurden aus geplanten 6 Kilometer dann doch rund 9. Aber ich fühlte mich fit und erfrischt danach. Eine halbe Stunde später ging ich dann noch zum Step aerobic Training. Auch hier fühlte ich mich wohl. Gefordert aber nicht überfordert... So konnte ich mir das kleine Stück Lasagne gut schmecken lassen.


Nachricht des Tages

Leider war die Nachricht von der Freilassung der Geiseln eine
Falschmeldung.
Ich bete für ein schnelles Ende der Geiselnahme.
Repost 0
Published by Stephanie
Kommentiere diesen Post
22. September 2008 1 22 /09 /September /2008 18:36
Nach den anstrengenden Wochen bin ich ziemlich kaputt. Am Nachmittag legte ich mich ins Bett und schlief 2 Stunden wie ein Stein. Meine Beine sind schwer wie Blei und ich quäle mich über meine 5.5 Kilometer. Ich wünsche mir eigentlich nur, dass der Tag vorbei ist und ein paar Tage ohne Verpflichtungen.
Aber auch heute wollen Mann, Kinder, Katzen Chor usw. ihre Daseinsberechtigung und so funktioniere ich wie immer..

Meine Probleme trage ich immer noch mit mir rum, aber ich kann es ab und an schon mal loslassen.


Zum Nachgang der vorletzten Woche zeige ich einen Ausschnitt aus der Kantate 148 von Bach, die wir im Rahmen des Festgottesdienstes aufgeführt haben.


Nachricht des Tages

Nachdem am Vormittag in Ägypten 15 Touristen entfürt wurden,
kam um 22:20 Uhr die Nachricht, dass die
Geiseln wieder frei sind.

Freuen wir uns, dass die Entführung nur von kurzer Dauer war,
und zeigen wir uns empört darüber, dass sich solche
Vorgänge in der letzten Zeit häufen!
Repost 0
Published by Stephanie - in Alltagsgeschäft
Kommentiere diesen Post
21. September 2008 7 21 /09 /September /2008 11:29


Katzenkinder sind was Herrliches...
Repost 0
20. September 2008 6 20 /09 /September /2008 23:56
Spätsommertag weckte uns gegen 8 Uhr..
M&M haben uns wirklich 5 Stunden am Stück schlafen lassen und wir wollten doch noch so viel erledigen. Also schnell aus den Federn, Frühstücken, Aufräumen, Frank geht zum Friseur (endlich nach MONATEN!) und ich mit dem Hund, die Zeitungen wegbringen.. Es ist sehr warm für 9 Uhr und wir genießen die Sonne und die vielen Nachbarn, die unsere Wege kreuzen. Dadurch brauchen wir fast 1 1/2 Stunden, aber wir sind glücklich und nicht allzu durchgeschwitzt.

Nach dem Mittag kommt Ramona, wir laufen noch ein Stück, so dass ich heute wieder auf 10 Kilometer komme.

Am Nachmittag kommt Enrico aus England zurück. Er ist müde und etwas erschöpft, freut sich aber über die M&M's und ist auch gleich der Babysitter... Wir gehen noch zum Geburtstag. Es ist nett, aber wir brechen trotzdem zeitig auf. Morgen ist ein langer Konzerttag in Stralsund.

Noch 13 Tage bis zum Marathonlauf.

Nachricht des Tages

Vor 500 Jahren ist Martin Luther in Wittenberg angekommen.
Aus diesem Anlass wurde diese historische Szene heute in Wittenberg nachgesteltlt.


Repost 0
Published by Stephanie
Kommentiere diesen Post
19. September 2008 5 19 /09 /September /2008 19:22
bin ich dann doch nach den letzten Tagen.
Aber auch ein wenig zufrieden, dass die Kleinen einen guten Eindruck machen, dass ich so konsequent bei der Diät bin und wieder 1.3 Kilo abgenommen habe, das ich die Arbeit auf dem Friedhof wohl ganz gut mache und das ich trotz mancher Lustlosigkeit wirklich jeden Tag walke. Heute waren es insgesamt schon mehr als 100.000 Kalorien, die ich seit 10.04.2008 durch Walken ersportelt habe!
(Bisschen viel Beweihräucherei, aber ich brauch das heute!)

Heute Abend wollte ich eigentlich noch sooooooooo viel machen, aber ich merke, dass ich nur noch die Geburtstagsgechenkverpackung für meinen Schwager, nebst Lebensgefährtin mache und dann die Segel streichen werde!
Achja.. wir schenken ihnen fünf Gutscheine fürs Kino! (Weil sie ja alles haben!) Eigentlich ein langweiliges Geschenk, dafür ist die Verpackung umso witziger. Finde ich jedenfalls. Gestaltet aus einer ausgewaschenen Thunfischdose, die ich am unteren Ende mit einem Dosenöffner geöffnet habe. Die Gutscheine hinein und eine Banderole mit den oscarnominierten Filmen von 1968 (Geburtsjahr!), 1978, 1988, 1998 und ab 2004 (da kamen die beiden zusammen!). Zum Schluss noch eine persönliche Widmung. Alles an eine Flasche Wein.. Perfekt!
 




Maße September:


Brust 116 cm (von 140) = - 24 cm
Taille 100 cm (von 137) = - 37 cm
Po     118 cm (von 140) = - 22 cm

Gesamtverlust - 81 cm
Gesamtabnahme aktuell -33,1 Kilo

Verlust seit 12.August

Gewicht                    - 6 Kilo
Brust                         - 7 cm
Taille                         - 1 cm
Po                              - 5 cm

Noch 14 Tage bis zum großen Marathon!

Nachricht des Tages

Heute ist der International Talk like a pirat day
(sprich-wie-ein-Pirat--Tag)
Dieser parodistische Tag wurde vor 13 Jahren
von zwei Freunden ins Leben gerufen.
Wer mehr wissen will ..
link

Repost 0
Published by Stephanie - in Familie
Kommentiere diesen Post

Über Diesen Blog

  • : Blog von Stephanie
  • Blog von Stephanie
  • : Gedanken einer dicken Frau.. über das was ihr durch den Kopf geht, was so in der großen und in ihrer kleinen Welt so passiert.
  • Kontakt

Profil

  • Stephanie
  • Landschaftsarchitekturstudentin mit einem Hang zum Übergewicht!
 Aber jetzt wird alles besser! Ich laufe den Pfunden davon!
  • Landschaftsarchitekturstudentin mit einem Hang zum Übergewicht! Aber jetzt wird alles besser! Ich laufe den Pfunden davon!