Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
24. August 2008 7 24 /08 /August /2008 17:16

Zai jian Beijing!



Welcome to London 2012


Repost 0
Published by Stephanie - in Olympia
Kommentiere diesen Post
24. August 2008 7 24 /08 /August /2008 13:48
Ich hatte Angst, richtiggehenden Schiss vor dem, was ich mir in der letzten Woche, als Abschluss der Olympischen Spiele vorgenommen hatte.
Da traditionell immer am letzten Tag der Olympischen Spiel der Marathon der Männer gelaufen wird, dachte ich mir, dass ich einen Halbmarathon walke. Ich plante meine Route und auch meine Trinkstationen alle 4 - 5 Kilometer fest ein, da ich ja meistens wegen des Durstes versage.

Aber ich hatte eben Angst. Ich schlief schlecht und hatte meine Bedenken wegen zu heiß oder zu kalt zu nass oder zu trocken.. und das ich es eben nicht schaffen würde. Mein Gott, werden jetzt viele sagen.. was ist  das schon.. Für mich war es eine fast unüberwindliche Hürde.
Nun gut .. ich las in den letzten Tagen viel über die Ernährung beim Ausdauersport und plante so auch eine echte Kohlenhydratmahlzeit nach rund der Hälfte, in Form einer Banane ein. Meine Tochter sollte mit ihrem Pony vorfahren und Wasser und die Banane hinfahren.
Am Morgen wurde ich wach und das Wetter war perfekt. Mit 14° C nicht zu warm und nicht zu kalt. Keine Sonne, kein Wind und kein Regen.
Nach einem Frühstück ging es Punkt 8 Uhr los. (Ziemlich unsportlich mit einem Rucksack bewaffnet, in dem Regenjacke, eine Flasche Wasser, ein Handtuch, Handy und die Kamera waren.)


Nach 4,2 Kilometer, am Ende des Renaturierungsgebietes machte ich meine erste Trinkpause. Der Hund rannte einem Eichhörnchen hinterher und ich genoss die Stille des Morgens.


Am Ortsausgang von Beestland, bei Kilometer 8 legte ich die nächste Trinkpause ein.


In Brudersdorf angekommen, wartete schon mein Verpflegungsteam. Nach kurzem Gespräch und kleiner Fotopause, machte ich mich auf den Weg nach Hause. (Mehr als die Hälfte, 12 Kilometer waren schon geschafft.)


Mir ging es richtig gut.

Und auch der Hund genoss den Ausflug sehr.


Kilometer 15 war die Grenze zwischen Mecklenburg und Vorpommern.


Bei Kilometer 20 rief ich meinen Mann an, um ihm zu sagen, dass ich gut im Zeitplan liege.


Den letzten Kilometer begleitete mich mein Mann, der mir am Ortseingang mit dem Fahrrad entgegen kam. Um meinen Einlauf verfolgen zu können, radelte er vor mir her und fotografierte mein Finish.

Ich komme näher und näher!
Geschafft.. ganz im Ernst und gar nicht geschafft, kam ich nach 3 Stunden und 30 Minuten in Drönnewitz wieder an...


Ach ja und auf Wunsch einer einzelnen Dame.. diejeniege weiß Bescheid.. Mein Mann war vom Warten auf mich soooooo fertig, dass er erst mal ein Schläfchen machen musste..

Alle Angst die ich hatte, war völlig unbegründet gewesen. Ich war fit genug für den Lauf udn gut vorbereitet.
Eigentlich schade, dass es schon vorbei war...

Heldinnen des Tages
sind heute

das Pony Sara und die Hündin Chyara,
die den Halbmarathon auch super bewältigt haben.

Als Belohnung für das Pony einen

aus:http://igiorik.ig.funpic.de

und für den Hund ein


aus: www.bottrop.de



Repost 0
Published by Stephanie - in Olympia
Kommentiere diesen Post
23. August 2008 6 23 /08 /August /2008 20:24
Morgens machte ich meinen Samstag-Vormittag-Zeitungs-Lauf von 7 Kilometern, aber sonst..
Normalerweise stört mich Regen und Sturm nicht, aber heute war ich faul.

Ich legte mich mit einem guten Buch auf die Couch und freute mich, dass es regnet und stürmt.... denn da jagt man keinen Hund vor die Tür. Mein Mann machte Abends den Kamin an und wir schauen einfach ein wenig in die Glotze.
So kann man auch einen Samstag verbringen.


Der Gruß des Tages
geht an

meine Mama, weil sie krank im Krankenhaus liegt


Gute Besserung!


Wir gratulieren den

Olympiasiegern im Hockey
und der
Mountain-Bikerin
Sabine Spitz

Damit sieht die Olympia Bilanz wie folgt aus

16 x Gold 10 x Silber und 15 x Bronze

Platz 5 der Nationenwertung

Trotz mancher Enttäuschung, bei den Ruderen, den Schwimmern, den Reitern und Leichtathleten, haben andere die Erwartungen bei weitem übertroffen.
Ich danke für so manchen spannenden, rührenden oder unfassbaren Moment.
Dieser Dank geht an alle Athleten der Olympischen Spiele.


Meine persönliche Olympiabilanz
vor dem abschließenden morgigen Highlight

3,5 Kilo Gewichtsverlust
13 Sportarten ausprobiert
15:55 Stunden sonstigen Sport
122,3 Kilometer Walking
22.596 verbrauchte Sportkalorien


Repost 0
Published by Stephanie - in Olympia
Kommentiere diesen Post
22. August 2008 5 22 /08 /August /2008 19:49
Vorneweg in eigener Sache. Die Frage: Wieviel nimmt ein Körper ab? führte in einem anderen Forum auch nicht zu einem befriedigenden Ergebnis, brachte aber einige interessante Publikationen über Fettverbrennung u.ä- zum Vorschein.. Für alle die Lust haben zu lesen. link

Heute war ich sehr lustlos. Den ganzen Morgen auf dem Friedhof geschuftet, dann Mittag machen, Einkaufen und zur Fingernageltante.. Bis ich zu Hause war, war es halb 5 Uhr. Jetzt war ich müde und erschöpft und vor allen Dingen lustlos...
Nachdem ich mit den Ladies von FP gechattet hatte, war ich dann letztendlich doch der Meinung einen kleinen Walk einzulegen. Also Standartrunde mit dem Hund. Zwischendurch gab es immer wieder ein paar Tröpfchen von oben, aber nichts dramatisches. Als ich aber ins Dorf kam, fing es an zu gießen wie aus Eimern. Die letzten 1000 Meter absolvierten Chiara und ich in Rekordzeit.. Als wir nun klatschnass ankamen, stand mein Mann schon mit gezückter Kamera vor der Tür..
Jede Regung wurde festgehalten..
und so sehen begossene Pudel aus.

Gratulationen olympischer Art
gehen heute an den
Kajak-Vierer der Frauen
den Kajak-Zweier der Männer
die Siegerin im Modernen Fünfkampf
Lena Schönborn

Herzlichen Glückwunsch!

Den Gruß des Tages
geht an
Mayerlin aus Bolivien
unser Patenkind wird heute 12 Jahre alt!

auch dir Herzlichen Glückwunsch!

aus: http://blogs.ya.com


Repost 0
Published by Stephanie - in Olympia
Kommentiere diesen Post
21. August 2008 4 21 /08 /August /2008 17:57
Von 1900 - 1920 war Tauziehen olympische Disziplin in der Leichtathletik. Hauptsächlich wurden hier nicht Ländermannschaften aufgestellt, sondern Verbands- bzw. Vereinsmannschaften, die dann für das Land antraten in dem der Verein oder Verband ansässig waren. Das hatte zur Folge, dass auch unterschiedliche Nationen in einer Mannschaft antraten.
Bei den olympischen Spielen 1906 in Athen gewann die für Deutschland startende Manschaft die Goldmedaille vor Griechenland und Schweden.
aus: de.wikipedia.org/wiki/Bild:tug_of_war.jpg
Aus diesem Grund stand heute Tauziehen auf dem Programm!


Nach hartem Kampf habe ich dann doch noch gewonnen.. Somit steht es 1:1.

Unser herzliches Beileid
geht an die Hinterbliebenen
des Flugzeugabsturzes
von Madrid
Carinoso pésame


Repost 0
Published by Stephanie - in Olympia
Kommentiere diesen Post
20. August 2008 3 20 /08 /August /2008 20:44
Heute machte ich aus der Not eine Tugend.. (Weil so viel Frust in mir war-)

Also stand heute Schießen auf dem Programm. (Da ich mich eben seit Tagen über jemand ärgere! Und ich mir vorstellte denjenigen erschießen zu können.. )

aus: home.datacomm.ch

Ich lief bei strömendem Regen durch die Gegend und schaffte ein Stundenmittel von 7,33 km/h. Gute Leistung für mich. Aber es passte eben alles zusammen.

Und das ist so in etwa meine Stimmung zur Zeit.

aus: toonblog.squarespace.com

Die Hochachtung des Tages
geht an
die Langstreckenschwimmerin
Natalie du Toit
die als erste Beinamputierte bei den
regulären Olympischen Spielen teilnahm
und den 16. Platz belegte
Repost 0
Published by Stephanie - in Olympia
Kommentiere diesen Post
19. August 2008 2 19 /08 /August /2008 19:22
Heute war der aller- aller-allerletzte Tag. Ich habe mich heute so über meinen Hund geärgert und damit war der ganze Lauf eine einzige Katastrophe.. es hat echt keinen Spaß gemacht und durch das ständige anhalten und wieder loslaufen, war es so anstrengend. Darum fällt heute Olympia aus..



Gratulationen
an
den Triathleten
Jan Frodeno (genannt Frodo)

und
den Gewichtheber
Matthias Steineraus: http://img151imageshack.us
Repost 0
Published by Stephanie - in Olympia
Kommentiere diesen Post
18. August 2008 1 18 /08 /August /2008 19:58
Insperiert durch die interessanten Berichte von Chrischi und Makki habe ich mich also auch auf den Rasentrecker geschwungen und ein Formel 8 Rennen absolviert.


Ansonsten war der Tag geprägt von Arbeit und Muskelentspannung...

Man könnte auch sagen, 40-Minuten-Blubberblasen-Zählen..  Ach war das schön!

Leider können wir heute keinem deutschen Olympioniken zu einer Goldmedaille gratulieren! Darum geht der

Gruß der Woche
an die Mädchen von Foodplaner

weil sie so sind, wie sie sind...

aus: www.kwick.de

Repost 0
Published by Stephanie - in Olympia
Kommentiere diesen Post
17. August 2008 7 17 /08 /August /2008 20:46
490 v. Chr. fand die berühmte Schlacht bei Marathon zwischen den Persern und den Athenern statt. Die Geschichte des Marathonlaufs ist unmittelbar darauf zurückzuführen. Der Bote Pheidippides soll demnach die 40 Kilometer nach Athen gelaufen und dann an Erschöpfung zusammengebrochen sein. Nachdem heutigen Tag kann ich das gut nachvollziehen.. denn ich habe meinen persönlichen Marathon bestritten.

Angefangen hat mein Sonntag mit der alltäglichen Hunderunde. (Macht 7,2 Kilometer)

Um 11 Uhr sind wir dann zum Kanuverleihlink hier am Ort gefahren um uns ein Canadier auszuleihen. Wie immer war auch hier der Hund dabei. (Sie wollte eigentlich dann doch nicht so recht!) Für 24,-- € bekamen wir einen CII Canadier und eine Tonne für die Sachen, was sich im Laufe des Tages als praktisch erwies, da wir einmal in eine etwas größere Bugwelle eines Motorbootes kamen und ein wenig geflutet wurden.

Frohen Mutes machten wir uns auf den Weg. Nach einigen Startschwierigkeiten, die uns des Öfteren ins Schilf führten, ging es nach einer halben Stunden relativ gut. Wir kamen zügig voran und machten eine gute Fahrt. Da uns der Verleiher bescheinigte, dass wir rund 4 km/h fahren werden, mussten wir uns wundern, dass wir im Schnitt 6 km/h schnell waren.

Nach rund 1 3/4 Stunde waren wir im 9 Kilometer entfernten Trittelwitz.. Da an diesem Steg nichts besonders war, beschlossen wir zur Aalbude zu fahren, die noch einmal so weit weg war.. Naja wie gesagt, wir waren guten Mutes und dort lockte ein Fischbrötchen.. Nach insgesamt 3 Stunden kamen wir an der Aalbude an, aßen mit Genuß unser Fischbrötchen und vertraten uns etwas die Beine.
Tja und nun?? Nun mussten wir ja das ganze Ende von 17 Kilometern ja auch wieder nach Hause.. es zog sich wie Kaugummi gegen die Strömung. Ich hasste das Wasser, das Kanu, meinen Mann, den Hund, mich selbst.. und alles.. Es war die Hölle.. jeden Zug mit dem Paddel merkte ich überall und mein Hintern schmerzte so sehr, das ich mir nicht vorstellen konnte, überhaupt noch einmal auf ihm sitzen zu wollen.. meine Unterarme, mein Bauch, mein Kopf.. alles an mir war ein einziger Schmerz.. und trotzdem schafften wir die Etappe mit einer kleinen Pause in 3 Stunden und 30 Minuten.. aber jetzt will ich nichts mehr..

Ich bin Frau Pheidippides.... aber ich sterbe eben vor Erschöpfung nicht ... sondern ich jammer jetzt nur.. So ist Special-Marathon 2008

Gratulation de Tages geht an die

Kanuten

Stephanie und Frank Sieweke

und an die Schwimmerin
Britta Steffen für Goldmedaille Nummer 2
in neuem Europarekord

Repost 0
Published by Stephanie - in Olympia
Kommentiere diesen Post
16. August 2008 6 16 /08 /August /2008 22:40
Leider kam ich heute nicht zum Sport machen.
Grund 1: Meine Brille ist kaputt gegangen und wir mussten heute Vormittag die 56 Kilometer nach Neubrandenburg um zum Optiker zu kommen. Vorteil .. Ich bekam ein neues Fahrrad. Damit war leider der Vormittag futsch.

Grund 2: Dann musste ich die Steuererklärungen für 2006 und 2007 machen und saß daran bis halb 9 Uhr Abends. Vorteil: Meine Freundin malerte mir meinen Eingang neu (als Danke schön!)

Grund 3: Wir mussten dann um 9 Uhr Abends noch Lebensmittel einkaufen...

Aber wir sind wirklich noch 2 Kilometer mit dem Hund durch die Nacht gewalkt..

Olympische Disziplin des Tages... Gehirnakrobatik..
www.wikipedia.de (der Denker /The Thinker)

Aufgrund des Fahrradkaufs, möchte mein Mann eine zweite olympische Disziplin hinzufügen...
Extremshopping

aus: www.yetanotherblog.de
Repost 0
Published by Stephanie - in Olympia
Kommentiere diesen Post

Über Diesen Blog

  • : Blog von Stephanie
  • Blog von Stephanie
  • : Gedanken einer dicken Frau.. über das was ihr durch den Kopf geht, was so in der großen und in ihrer kleinen Welt so passiert.
  • Kontakt

Profil

  • Stephanie
  • Landschaftsarchitekturstudentin mit einem Hang zum Übergewicht!
 Aber jetzt wird alles besser! Ich laufe den Pfunden davon!
  • Landschaftsarchitekturstudentin mit einem Hang zum Übergewicht! Aber jetzt wird alles besser! Ich laufe den Pfunden davon!